Banner

Die Stadt Velbert sucht im Fachbereich 5 – Jugend und Familie - ab sofort eine/-n


Dipl. Sozialarbeiter/-in bzw. Dipl. Sozialpädagogen/-in oder Heilpädagogen/-in bzw. vergleichbare Studiengänge (bzw. entsprechende Bachelor-Studiengänge)
(m/w/d)

Wir bieten:

  • eine bis zum 31.12.2023 befristete Beschäftigung in Teilzeit mit 29 Wochenstunden
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe S 12 TVöD - Sozial- und Erziehungsdienst
  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten multiprofessionellen Team
  • regelmäßige Teamsitzungen, Supervisionen,
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Rahmen der Servicezeiten mit Gleitzeit

Ihre Aufgaben:

  • (Erst-) Beratung von Familien mit Kindern von 4-10 Jahren bei individuellen Problemlagen, insbesondere zu den Angeboten der Frühen Hilfen
  • Unterstützungsbedarf der Familien interdisziplinär abklären und Angebote der Frühen Hilfen vermitteln
  • Lotsenfunktion und aktive Begleitung von Familien in andere geeignete Unterstützungssyste-me
  • Weitervermittlung an die Arbeitsbereiche des Fachbereiches Jugend, Familie und Soziales oder andere Institutionen
  • aktive Vernetzung mit allen relevanten Netzwerkpartnern vor Ort mitgestalten
  • Kooperation mit dem Gesundheitswesen und Einbindung relevanter Akteure wie Kinderärz-ten, fachärztlichen Einrichtungen, Kliniken usw. in die Netzwerke der Frühen Hilfen
  • Unterstützung bei der Angebotsentwicklung und Durchführung einzelner Angebote des städti-schen Familienbüros, die einen niedrigschwelligen Zugang für Familien, insbesondere in belasteten Lebenslagen haben
  • fachliche Begleitung, Gestaltung und Weiterentwicklung der Angebotslandschaft der Frühen Hilfen in Kooperation mit der Koordinierungsstelle Start Chancen und der Jugendhilfeplanung

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Soziale Arbeit, Sozialpädagogik oder Heilpädagogik (Diplom oder Bachelor) oder vergleichbare Studiengänge
  • grundlegendes Verständnis für die Kinder- und Jugendhilfe und insbesondere für den Arbeitsbereich der Frühen Hilfen
  • entwicklungspsychologische Kenntnisse
  • Erfahrungen in der Netzwerkarbeit
  • Moderations- und Kommunikationskompetenzen
  • sichere Anwendung von Rechtsvorschriften
  • sicherer Umgang mit dem PC
  • Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zur Kooperation mit anderen Fachdiensten und Verbänden der freien Wohlfahrtspflege
  • wünschenswert sind fundierte Kenntnisse über spezifische Angebote der Bundesinitiative Frühe Hilfen
  • Führerschein Klasse B
  • Erfahrung im Umgang mit gängigen PC-Anwendungen

Vielfalt ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Personalentwicklung. Deshalb begrüßen wir Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Zudem haben wir uns die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW zum Ziel gesetzt.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung