Banner

Die Stadt Velbert sucht für den Fachbereich 5 – Jugend und Familie im städtischen Jugendhilfedienst (ASD) ab dem 01.11.2024 eine/-n


Diplom-Sozialarbeiter/ -in oder Diplom-Sozialpädagoge/-in als Teamleitung
(m/w/d)

Die Teamleitung ist unmittelbare/-r Vorgesetzte/-r für z. Zt. neun Mitarbeiter/ -innen eines der drei JHD-Teams.

Wir bieten:

  • eine unbefristete Beschäftigung in Voll- oder Teilzeit
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe S 17 TVÖD SuE (in Vollzeit monatlich zwischen 4110,52€ und 6027,75€ brutto)
  • die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Prämie, betriebliche Altersversorgung durch die Rheinische Zusatzversorgungskasse)
  • eine verantwortungsvolle Führungsaufgabe in einem engagierten multiprofessionellen Team
  • regelmäßige Teamsitzungen, Leitungssupervisionen, Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie: z.B. flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Servicezeiten mit Gleitzeit
  • Fahrradleasing

Ihre Aufgaben:

  • Personalführung im Zusammenwirken mit der Abteilungsleitung
  • Führung von Mitarbeitergesprächen
  • Förderung der Entwicklung der Beschäftigten
  • Verantwortung für die reibungslose Organisation der Abläufe im Team, zum Beispiel im Hinblick auf eine einheitliche Aufgabenwahrnehmung, der Erarbeitung fachlicher und organisatorischer Standards und einer guten, kontinuierlichen Kommunikation innerhalb des Teams und zu den Schnittstellen
  • Zusammenarbeit mit dem Landesjugendamt bzw. der Heimaufsicht in Fachfragen des Allgemeinen Sozialen Dienstes
  • Koordination der Zusammenarbeit mit anderen Fachdiensten, öffentlichen und freien Trägern der Jugendhilfe und Teilnahme an regionalen und überregionalen Arbeitskreisen
  • Beratung der Mitarbeiter/-innen und Entscheidungsbefugnis in allen fachlichen, rechtlichen und kostenrelevanten Fragen im Zusammenwirken mit der Abteilungsleitung
  • Teilnahme an Hilfeplangesprächen, Helferkonferenzen, Gerichtsverhandlungen, Beratungsgesprächen und Hausbesuchen in ausgewählten, besonders schwierigen Fällen/eigene Fallführung
  • Fachberatung und -begleitung, Fallsteuerung und Entscheidungsbefugnis in allen Kinderschutzfällen
  • Mitwirkung bei der Beschwerdebearbeitung
  • fachliche Anleitung und Einarbeitung neuer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Vertretung der anderen Teamleitungen

Die Stelle erfordert eine hohe psychische Belastbarkeit sowie ausgeprägte soziale bzw. emotionale und methodische Kernkompetenzen für die Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialarbeit oder Sozialpädagogik (mindestens Bachelor oder Diplom FH)
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der öffentlichen Jugendhilfe – insbesondere in der Kinderschutzarbeit
  • Erfahrungen sowie Fort- und Weiterbildungen in den Bereichen Präsentation/Moderation und Netzwerkarbeit sind wünschenswert
  • Kompetenzen in der Methode der Kollegialen Beratung, der Systemischen Beratung und Sozialpädagogischer Diagnostik sind unerlässlich
  • die Bereitschaft zur Teilnahme an Supervision und Fortbildung
  • grundlegende EDV-Kenntnisse
  • die Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme am Bereitschaftsdienst außerhalb der regulären Öffnungszeiten des Jugendamtes
  • einen PKW-Führerschein

Vielfalt ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Personalentwicklung. Deshalb begrüßen wir Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Zudem haben wir uns die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW zum Ziel gesetzt.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung