Banner

Die Stadt Velbert sucht für die Abteilung Feuerwehr und Rettungsdienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n


Sachbearbeiter/-in für die Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung
(m/w/d)

Die große kreisangehörige Stadt Velbert unterhält eine Feuerwehr bestehend aus einer beruflichen Wache mit rund 200 haupt- und etwa 300 ehrenamtlichen Einsatzkräften.

Wir bieten:

  • eine Einstellung in Vollzeit. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 Stunden im Tagesdienst.
  • eine Besoldung nach Besoldungsgruppe A 9 LBesG NRW bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen
  • eine spannende und verantwortungsvolle Tätigkeit im Sachgebiet des vorbeugenden Brandschutzes
  • ein motiviertes und engagiertes Team
  • moderne Arbeitsgeräte und persönliche Schutzkleidung
  • die kostenfreie Nutzung der Velberter Schwimmbäder
  • freie Nutzung des Sportraums

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung eines Konzepts zur Brandschutzerziehung in Kindergärten und Schulen
  • Durchführung von Veranstaltungen im Rahmen der Brandschutzerziehung gemäß Konzept
  • Mitarbeit bei der Überarbeitung bzw. Neuentwicklung eines Konzeptes zur Brandschutzaufklärung für die Stadt Velbert
  • Durchführung von Brandschutzhelferschulungen
  • Einsatz im Alarmdienst (Tagesdienst) der Feuerwehr Velbert im Bereich Brandschutz und technische Hilfeleistung

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Laufbahnausbildung für das 2. Einstiegsamt (ehemals mittlerer Dienst) der Laufbahngruppe 1 des feuerwehrtechnischen Dienstes
  • die Weiterbildung zum hauptberuflichen Gruppenführer B III oder die Bereitschaft diese zu absolvieren
  • eine Fortbildung zum Brandschutztechniker oder die Bereitschaft diese zu absolvieren
  • erste Erfahrungen im Bereich Brandschutzerziehung (wünschenswert)
  • Erfahrung in Projektarbeit
  • eine verantwortungsbewusste, entscheidungsfreudige Persönlichkeit mit sicherem Auftreten, Durchsetzungsvermögen, überdurchschnittlicher Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • eine ausgeprägte Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Tauglichkeit für den Feuerwehrdienst nach G26.3
  • den Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis mindestens der Klasse B, möglichst C bzw. CE
  • die Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen (u.a. deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder Staatsangehörigkeit der Länder Island, Norwegen, Liechtenstein oder Schweiz)

Vielfalt ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Personalentwicklung. Deshalb begrüßen wir Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Zudem haben wir uns die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW zum Ziel gesetzt.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung