Banner

Die Stadt Velbert sucht für den Fachbereich 5 – Familie und Soziales zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere


Diplom-Sozialarbeiter/-innen oder Diplom-Sozialpädagogen/-innen oder vergleichbare bzw. entsprechende Bachelor-Studiengänge
(m/w/d)

Aufgrund der neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen des Landeskinderschutzgesetzes NRW sind Stellen als Kinderschutzkoordinatorin bzw. Kinderschutzkoordinator zu besetzen.

Wir bieten:

  • eine unfristete Beschäftigung in Voll- oder Teilzeit
  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst/ Entgeltgruppe S14 TVöD SuE (in Vollzeit monatlich zwischen 3446,47€ und 4859,69€ brutto)
  • die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge, leistungsorientierte Prämie)
  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten und multiprofessionellen Team
  • regelmäßige Teamsitzungen, Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf: z.B. flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Servicezeiten mit Gleitzeit

Ihre Aufgaben:

  • übergreifende Erarbeitung und Umsetzung von Schutz- und Hilfekonzepten im Rahmen des Kinderschutzes
  • Sicherstellung der im §8a SGB VIII, 8b SGB VIII und §4 KKG formulierten Verpflichtungen der Jugendämter
  • fachliche Beratung und Begleitung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen im Sinne des §8b SGB VIII
  • Verantwortung des Qualitätszirkels Kinderschutz und Koordination des Pools der insoweit erfahrenen Fachkräfte
  • Erstellung und Umsetzung von Kooperationsvereinbarungen gem. §8a SGB VIII und §72a SGB VIII
  • Aufbau, Etablierung und Weiterentwicklung interdisziplinärer Netzwerke zum Kinderschutz im Sinne des § 9 Landeskinderschutzgesetz NRW
  • Etablierung fachlicher Standards im Verfahren zum Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung im Sinne des § 5 Landeskinderschutzgesetz NRW
  • Erarbeitung von Qualitätsentwicklungsverfahren im Sinne des § 8 Landeskinderschutzgesetz NRW
  • Organisation von Fortbildungsangeboten

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Soziale Arbeit oder Sozialpädagogik (Diplom oder Bachelor) oder vergleichbare Studiengänge
  • mehrjährige Berufserfahrung im Kinderschutz und in der Jugendhilfe
  • Kenntnisse im Kinder- und Jugendhilferecht
  • Erfahrungen in der Netzwerkarbeit
  • ausgeprägte Moderations- und Kommunikationskompetenz
  • Eigenverantwortlichkeit und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Tagesveranstaltungen und Fortbildungen
  • grundlegende EDV-Kenntnisse
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B

Vielfalt ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Personalentwicklung. Deshalb begrüßen wir Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Zudem haben wir uns die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW zum Ziel gesetzt.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung