Banner

Die Stadt Velbert sucht im Fachbereich 3 – Stadtentwicklung – in der Abteilung Bauleitplanung und Denkmalschutz zum 01.07.2024 Zeitpunkt eine/-n


Stadtplaner/-in für die Abteilung Bauleitplanung und Denkmalschutz
(m/w/d)

Die Abteilung Bauleitplanung und Denkmalschutz, mit derzeit insgesamt 12 Beschäftigten, betreut unter anderem alle Verfahren der vorbereitenden sowie verbindlichen Bauleitplanung im Stadtgebiet und erarbeitet städtebauliche Konzepte zur Weiterentwicklung der Stadt Velbert als lebenswerte Stadt.

Wir bieten:

  • spannende, abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • ein ausgesprochen gutes Arbeitsumfeld und ein engagiertes und kompetentes Team
  • eine unbefristete Beschäftigung in Voll- oder Teilzeit
  • eine Vergütung bis zur Entgeltgruppe 13 bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen (in Vollzeit monatlich zwischen 4628,76 € und 6635,44€ brutto)
  • die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z. B. eine Jahressonderzahlung, eine leistungsorientierte Prämie, eine betriebliche Altersversorgung)
  • Fahrradleasing über Bruttoentgeltumwandlung
  • eine starke und sichere Arbeitgeberin - auch in Krisenzeiten
  • gute Rahmenbedingungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und privatem Leben, wie z.B. flexible Arbeitszeiten und Telearbeit
  • persönliche und fachliche Fortbildungsmöglichkeiten

Ihre Aufgaben:

  • Erarbeitung von Bauleitplänen und städtebaulichen Satzungen mit dem Schwerpunkt Flächennutzungsplanung
  • Erstellung von gesamtstädtischen Entwicklungskonzepten und Analysen
  • Vertretung stadtplanerischer Belange in der Regional- und Landesplanung, Fachplanungen sowie bei Planungen der Nachbargemeinden
  • Entwicklung von städtebaulichen Konzepten zur Entwicklung besonderer städtebaulicher Be-reiche
  • selbständige Präsentation von Arbeitsergebnissen in Ratsgremien, Arbeitsgruppen und Öffentlichkeit

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Stadtplanung, Raumplanung, Regionalpla-nung, Architektur mit Vertiefung Städtebau oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich der o.g. Tätigkeitsfelder
  • fundierte Kenntnisse im Bauplanungsrecht
  • planerisches Organisationsvermögen bei stadt- und regionalplanerischen Aufgabenstellungen und der Entwicklung von Lösungsvorschlägen und Konzepten
  • Fähigkeit zum selbständigen, eigenverantwortlichen und interdisziplinären Steuern von Projekten
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität sowie Teamfähigkeit
  • sicheres Auftreten, Eigeninitiative und Durchsetzungsvermögen

Vielfalt ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Personalentwicklung. Deshalb begrüßen wir Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Zudem haben wir uns die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW zum Ziel gesetzt.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung